Alte Kirche


Alte Dorfkirche Harthau


Das erste Gotteshaus für Harthau, Berbisdorf und Eibenberg war wahrscheinlich eine Holzkirche an Stelle der heutigen "Alten Kirche". 1539 zur Einführung der Reformation wurde sie zum ersten Mal erwähnt, allerdings bereits als "steinerne Kirche". Noch vorhandene Zeugnisse aus dieser Zeit sind der Taufstein-Aufsatz (Kuppa) und Reste des Sakramentshäuschens.

1609 wurde die Kirche erweitert:
"..das ganz Gebäud ist neu gemacht...".

1765 ist der von dem Chemnitzer Holzbildhauer Christian Suttinger geschaffene Kanzelaltar aufgesetzt worden.